Skip to main content
Skip to main content
Warenkorb
Suche

Marktführer von Produkten für brustoperierte Frauen

Mit größter Leidenschaft verfolgen wir seit über 45 Jahren das Ziel, brustkrebserkrankten Frauen ihr Selbstvertrauen zurückzugeben. Seit 1975 stehen wir Frauen als kompetenter Partner im Bereich Brustversorgung mit höchsten Ansprüchen an Qualität, Innovation und Design zur Seite. Patente für Materialien und Herstellungsmethoden sind ein Beweis für unseren Fortschritt. Aber hier ist noch lange nicht Schluss. Auch in Zukunft werden wir betroffenen Frauen und unseren Fachhändlern aufmerksam zuhören und unser Sortiment ständig weiterentwickeln. Alle unsere Produkte sind perfekt auf die Bedürfnisse von brustkrebserkrankten Frauen abgestimmt - bis heute haben wir über 17 Millionen Brustprothesen und 34 Millionen Breast Care Textilien verkauft. Die Erfahrungswerte daraus lassen wir in die Produktentwicklung einfließen. Wir sind stolz darauf, Frauen auf ihrem ganzen Genesungsweg zu begleiten, von der Diagnose bis zur Rückkehr in ein normales Leben.

Für dieses Ziel arbeiten heute weltweit rund 400 Mitarbeiter – davon etwa 200 am Hauptsitz in Raubling (Bayern) – mit vollem Einsatz und Leidenschaft. Mit 15 Tochtergesellschaften und einem umfassenden Netzwerk aus Distributoren sind wir in mehr als 60 Ländern vertreten.

amoena-motivation-platzhalter_2022012-141538

Unsere Motivation

Unser Ziel ist es, Frauen dabei zu helfen, nach einer Brustoperation eine Lösung zu finden, die ihre natürliche Silhouette wiedergibt und sich möglichst natürlich anfühlt. Wir möchten die Lebensqualität erhöhen und das Selbstbewusstsein unterstützen.

Brustkrebs ist die am häufigsten diagnostizierte Krebsart bei Frauen mit jährlich 2 Millionen neuen Fällen weltweit. Im Laufe ihres Lebens erkrankt im Durchschnitt eine von acht Frauen an Brustkrebs. Statistisch gesehen werden die meisten Betroffenen im Alter zwischen 50 und 60 Jahren diagnostiziert. Dank guter Diagnostik, fortschrittlicher Therapiemöglichkeiten und chirurgischen Eingriffen, liegt die relative 5-Jahres-Überlebensrate bei mittlerweile 90%. Allerdings verändert sich vieles nach einer Brustkrebs Diagnose für die Betroffenen. Auf die Diagnose folgt die operative Entfernung des Tumors und ggf. der betroffenen Lymphknoten.

Heutzutage werden etwa 70% der Frauen brusterhaltend operiert – in rund 30% der Fälle wird die ganze Brust abgenommen. 40-60% der Frauen, die eine brusterhaltende Operation hatten, lassen sich ein zweites Mal operieren. Der Grund dafür sind wieder auftretende Symptome oder weil das optische Ergebnis nicht zufriedenstellend ist. Dies trifft auf 10-40% der Frauen weltweit zu.

Da Operationen und Folgebehandlungen mitunter schwerwiegende Eingriffe darstellen, steigt auch das Risiko von Folgeerkrankungen. Etwa 20-30% der brustoperierten Frauen entwickeln im Anschluss an die Behandlungen ein Arm- oder Thorax-Lymphödem.

Wir von Amoena haben uns das Ziel gesetzt, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die die Lebensqualität der betroffenen Frauen verbessern.

Weltweite Motivation

Unsere Erkenntnisse

Brustkrebs ist die mit Abstand häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Daher sollte man davon ausgehen, dass Frauen nach einer Diagnose umfassende Informationen und eine ausführliche Beratung erhalten. Dies ist leider nicht immer der Fall - wie uns immer wieder berichtet wird.

 

Die Diagnose „Brustkrebs“ ist nur der erste Schritt, denn darauf folgen eine fast unüberschaubare Anzahl von Kontakten, Behandlungen und Folgetherapien. So gut die Betreuung nach der Diagnose auch sein mag, der Informationsfluss zwischen den einzelnen Fachgruppen findet oft nicht statt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, durch engen Austausch mit Ärzten, Therapeuten, Fachhändlern und betroffenen Frauen, diese Lücke zu schließen.
Wir streben danach, das Selbstvertrauen der Frauen nach einer Brustoperation zu stärken und begleiten sie auf ihrem individuellen Lebensweg – wir sind da, von der Diagnose bis zum Fachhändler. Durch gute und enge Beziehungen inspirieren, stärken und unterstützen wir. Unsere Fachhändler und medizinischen Fachkräfte werden geschult und mit innovativen Lösungen ausgestattet. Wir möchten sicherstellen, dass unsere Kundinnen den bestmöglichen Service und Produkte erhalten, die optimal auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.