Skip to main content
Skip to main content
Navigation

ZurückLebensqualität nach der Brustkrebsbehandlung verbessern: Eine einfache Anleitung

Dieses unkomplizierte Rezept steigert Ihre Lebensqualität nach Brustkrebs: Der gesunde Lebenswandel

Lebensqualität nach der Brustkrebsbehandlung

Lebensqualität ist wohl das ultimative Bestreben eines jeden, nicht wahr? Schließlich haben wir alle nur diesen einen Versuch. Nach der Brustkrebsbehandlung erscheint Lebensqualität als äußerst flüchtiges Gut. Doch können Sie Maßnahmen ergreifen, um Ihre Gesundheit und damit Ihr Leben zu verbessern — und sich auf diese Weise noch länger an Ihrem vollwertigen Leben erfreuen.

Der Schlüssel zu mehr Lebensqualität nach Brustkrebs

Eine Brustkrebsdiagnose ist eine lebensverändernde Erfahrung … und nicht selten eine Veränderung hin zum Guten. Häufig nehmen Frauen während oder kurz nach der Behandlung etwas Abstand und beschließen, dass es sich um einen Wendepunkt in ihrem Leben handelt — ein Wendepunkt dafür, ein gesünderes Leben als zuvor zu beginnen.

Ob sie anstrengende Jobs hinschmeißen oder sich schwören, häufiger Urlaub zu nehmen, stets erwägen sie den Wert jedes einzelnen Tages. Und obwohl wir es häufig gar nicht begreifen, lässt sich dieser Wert mithilfe winziger gesunder und alltäglicher Veränderungen steigern. 

Inspiration eines gesünderen Lebenswandels

Einige der Veränderungen, die Ihre Lebensqualität nach einer Brustkrebsbehandlung verbessern werden, verringern auch das Rezidivrisiko und verleihen Ihrer allgemeinen Gesundheit Flügel. Dazu gehört: 
  • Gesundes Essen – Das heißt nicht, für immer auf Käsekuchen zu verzichten, sondern intelligent zu essen. Essen Sie bevorzugt Obst und Gemüse und ersetzen Sie Süßgebäck und -speisen durch Vollkorngetreide und Proteine. Damit verhelfen Sie Ihrer Brust sowie Ihrem Herz, Darm und Gesamtorganismus zu mehr Gesundheit.
  • Bewegung – Bei Bewegung geht es um Qualität vor Quantität, auch nach Brustkrebs. Körperliche Betätigung wie dreimal wöchentlich zu Fuß zu gehen, kann das Brustkrebsrisiko von Hochrisikopatientinnen um ein Drittel senken. Laden Sie einen lieben Menschen zu einem gemeinsamen Spaziergang ein. Bewegung hilft uns auch dabei, negative Reaktionen unseres Körpers auf Stress abzumildern.
  • Verzichten Sie auf das Rauchen – Sollten Sie rauchen, haben Sie nun Gelegenheit, etwas wirklich Großartiges für sich und Ihre Lieben zu tun: Aufhören. Die Amerikanische Krebsgesellschaft gibt an, dass ohne Rauchen 80 % aller Krebsarten gar nicht vorkommen würden. Falls Ihre Freunde rauchen, fordern Sie sie auf, in Ihrer Nähe darauf zu verzichten — auch Passivrauchen wirkt sich auf Ihre Gesundheit aus.
  • Weniger Alkohol – Ein Glas am Tag ist genug, und keines ist noch besser für die Lebensqualität von Brustkrebsbetroffenen. Frauen, die jeden Tag mehr als ein alkoholisches Getränk zu sich nehmen, erhöhen ihr Brustkrebsrisiko. Bitte weitersagen.

Dank diesem gesunden Lebenswandel werden Sie bald energiegeladener sein und das Risiko eines Wiederauftretens der Krankheit kann verringert werden. Sie verbessern Ihren allgemeinen Gesundheitszustand und machen sich bewusst, dass Sie die RICHTIGEN Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit Ihres Körpers zu erhalten. Ihre Lebensqualität nach der Brustkrebsbehandlung könnte sogar höher sein als zuvor.

von Lillie Shockney, RN, BS, MAS, ONN-CG, Brustkrebsbetroffene und für ihre Verdienste ausgezeichnete Professorin für Brustkrebs und Chirurgie der Universitätsmedizin der Johns Hopkins Universität


19. November 2019

Foto: Adobe Stock