Skip to main content

Welcher Bademoden-Typ bin ich?

A-, O-, V- oder X-Typ? Wir zeigen Ihnen den passenden Amoena Badeanzug, Bikini oder Tankini.

Selten zeigen Sie Ihre Figur so freizügig wie in Ihrem Badeanzug oder Bikini. Doch egal ob kleiner Busen oder große Oberweite, Bäuchlein oder breite Hüften: Um sich im Strand-Outfit wohlzufühlen, kommt es weniger auf einen durchtrainierten Körper als vielmehr auf das richtige Modell an. Wir stellen Ihnen vier unterschiedliche Figur-Typen vor und verraten, welche Bademode zu welcher Körperform passt.

1. Figur-Typ A

Der Oberkörper ist deutlich schmaler als Hüft- und Oberschenkelpartie. Manche bezeichnen diesen Figur-Typ daher auch als Dreieck oder Birnenform.

Welche Bademode passt? Badeanzüge und Tankinis in hellen Farben betonen den Oberkörper. Ebenso wie auffällige Muster oder Raffungen am Busen. Für die Bikinihose gilt hingegen das Gegenteil: Je dezenter, desto besser – daher am besten einfarbig.

Tipp: Bei Bikinis muss das Oberteil meist eine Nummer größer gekauft werden als das Höschen.

Welcher Bademoden-Typ bin ich?

Amoena empfiehlt: Sie sind ein A-Typ? Diese Modelle könnten Ihnen gefallen: Cocos Bikini-Top und Panty, Hong Kong Bikini-Top mit der Hong Kong MH Panty und Cayman Einteiler.


2. Der Figur-Typ O

Die Körpermitte, also Bauch und Brüste sind etwas voller. Die Beine sind meist schlank. Manche bezeichnen diese Form der Figur daher auch als Apfel-Typ. 

Welche Bademode passt? Einteiler strecken den Oberkörper optisch – ebenso wie Längsstreifen, dunkle Farben und leichte Raffungen an den Seiten, sogenannte Drapings. Eine gute Alternative zum Badeanzug ist auch der Tankini. Bei dem meist üppigen Busen empfiehlt sich außerdem ein Cup, der die Brust gut hält. Hierfür eignen sich Badeanzüge und Bikini-Tops mit breiten Trägern, Triangel- oder Neckholder-Oberteile sowie Bikinis mit Bügeln.

Tipp: Frauen, die sich mit ihrem Bäuchlein unwohl fühlen, können auch Badeanzüge mit Shape-Effekt tragen oder sich am Strand ein leichtes Tuch um die Hüften binden.

Welcher Bademoden-Typ bin ich?

Amoena empfiehlt: Frauen mit einer O-Figur stehen diese Modelle gut: Bangkok Einteiler, Nauru V-Neck Einteiler und Ayon HB Einteiler.


3. Der Figur-Typ V

Ausgeprägte Schultern, ein voller Busen, eine schmale Hüfte und Taille sowie schlanke Beine kennzeichnen den V-Typ. Manchmal wird er auch Y-Typ genannt.

Welche Bademode passt? Das Oberteil sollte die weiblichen Formen unterstützen, insgesamt aber eher zurückhaltend wirken. Die Akzente setzt das Unterteil – mit Mustern, kräftigen Farben oder Rüschen. Bikinihosen, die man an der Seite bindet, lassen die meist schmale Hüfte etwas breiter wirken, ebenso wie Badekleider.

Welcher Bademoden-Typ bin ich?

Amoena empfiehlt: Der V-Typ kann diese Modelle besonders gut tragen: Jersey Einteiler, Hong Kong Einteiler sowie Curacao Bikini-Top und Panty.


4. Der Figur-Typ X

Der Busen ist recht voluminös, die Hüften rund und die Taille schmal. Dabei ist der Brustumfang genauso groß wie der Hüftumfang. Diesen Figur-Typ bezeichnen manche daher auch als Sanduhr-Figur.

Welche Bademode passt? Dieser Figur-Typ kann eigentlich alles tragen, zum Beispiel Badeanzüge, die die Taille betonen und der Brust ausreichend Halt geben. Mit sogenannten Badekleidern können X-Typen ihre Sanduhr-Figur zusätzlich betonen. Ebenso wie durch Bikinis mit High-Waist-Höschen.

Welcher Bademoden-Typ bin ich?

Amoena empfiehlt: Die Auswahl für den X-Typen ist besonders groß. Schauen Sie sich doch mal folgende Modelle an: Tinos Einteiler, Mexico Tankini-Top mit der schwarz/weiß-gestreiften Mexico Panty und Miami Einteiler.


26. Februar 2018

Illustrationen: Sandy Braun
 
Sandy Braun

Von Sandy Braun
E-Mail-Adresse: sandy.braun@amoena.com