Reisen mit Ihrer Silikon-Brustprothese

Natürlich fliegen auch Frauen mit Brustprothese auf Geschäftsreise oder in den Urlaub. Das heißt, Sie müssen am Flughafen mit ihrer Epithese durch die Sicherheitskontrolle.

5 Dinge, die Sie wissen sollten.

  1. Die Sicherheitskontrollen am Flughafen beschädigen die Epithese nicht.
  2. Silikonprothesen lösen in der Regel keinen Detektor-Alarm aus. Schlagen die Detektoren dennoch an – wegen einer Kette oder eines Piercings beispielsweise –, wird man Sie wahrscheinlich abtasten. Ist Ihnen das unangenehm, fragen Sie das Sicherheitspersonal, ob das Abtasten in einer abgeschirmten Kabine durchgeführt werden kann – in der Regel sollte das kein Problem sein. Üblicherweise müssen Sie Ihre Prothese weder freilegen noch abnehmen.
  3. Bei modernen Ganzkörperscannern kann es passieren, dass Ihre Brustprothese als etwas „Körperfremdes“ identifiziert wird – auch wenn das Gerät natürlich nicht durch die Kleidung „hindurchsehen“ kann. Falls Sie unangenehme Nachfragen vermeiden möchten, informieren Sie das Sicherheitspersonal einfach proaktiv darüber, dass Sie eine Brustprothese oder ein Ausgleichsteil tragen.
  4. Wenn Sie Ihre Epithese nicht am Körper tragen, sondern im Handgepäck mitnehmen, wird sie an der Sicherheitskontrolle geröntgt. Sie können sie dann problemlos mit an Board nehmen. Übrigens: Eine Brustprothese aus Silikon fällt nicht unter die Bestimmungen für Flüssigkeiten.
  5. Ausführliche Informationen zu Gegenständen, die mit ins Flugzeug genommen werden dürfen, insbesondere Hinweise zur Mitnahme von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen (LAG), finden Sie auf der Webseite der Bundespolizei unter www.bundespolizei.de.

Veränderungen des Luftdrucks

Durch den veränderten Luftdruck beim Fliegen – mit zunehmender Höhe nimmt der Luftdruck ab –, können sich im Silikon von Leichtprothesen kleine Blasen bilden. Dies ist kein Defekt und schadet der Epithese nicht. Nach etwa zwei Wochen verschwinden die Bläschen meist von allein wieder.

Jedes Land hat für die Sicherheitskontrollen eigene Vorschriften. Informieren Sie sich daher vor Reiseantritt bei Ihrem Reisebüro oder im Internet über die jeweiligen Sicherheitsbestimmungen, insbesondere wenn Sie ins Ausland reisen.

Foto: Shutterstock.com


Weiterlesen
Das könnte Sie interessieren …