Skip to main content

Prinzessin uffm Bersch – Diagnose Brustkrebs

Prinzessin uffm Bersch – Diagnose Brustkrebs

Wie heißt der Blog?

Prinzessin uffm Bersch – Diagnose Brustkrebs

Wer bloggt?

Nicole, Jahrgang 1969, Single-Mom von ihrem Sohn Summsemann, der mit einer schweren Mehrfachbehinderung geboren wurde.

Was war die Diagnose?

Im Mai 2010 erhielt Nicole mit 41 Jahren die Diagnose Brustkrebs. Gut zwei Jahre danach wurde bei ihr die (erblich bedingte) Genmutation BRCA2 festgestellt. Frauen mit einem BRCA-Gendefekt haben ein sehr stark erhöhtes Risiko für Brust- und Eierstockkrebs.

Worum geht es? 

Auf „Wer kennt wen?“ teilte Nicole Ihre Gedanken und Gefühle, aber auch ihren Therapieplan, mit ihren Freunden und ihrer Familie. Aus diesen Aufzeichnungen entstand ihre Geschichte in 15 Kapiteln – nachlesbar in dem Blog „Prinzessin uffm Berg“.

Ein Auszug aus dem Blog 

„Frau Dr. G fragt mich als erstes, wie ich das vergangene Wochenende verbracht habe und ob ich bei meiner Entscheidung bezüglich neoadjuvanter Chemotherapie verbleiben möchte? Ich habe so viele Fragen an sie, von denen mir viele nicht beantwortet werden. Es heißt nur immer wieder auf meine ängstliche Frage, ob ich nun sterben müsse, dass ich dies nicht bräuchte. Tatsächlich aber sterben Frauen doch an Brustkrebs und das teilweise in sehr kurzer Zeit? Für den Moment hört sich manches gut an, was sie mir beschwichtigend zu erzählen versucht, aber warum werden mir die entsprechenden Zusammenhänge nicht erklärt, die mir das Verstehen erleichtern würden?

Für mich ist im Moment alles eine neue Sprache, eine Fachterminologie, die mir nicht im Geringsten vertraut ist (...) Ich bin von der Seite der Gesunden in ein Niemandsland gewechselt, in dem mir alles unbekannt und fremd erscheint. Mir zu sagen, dass ich mir nicht zu viele Gedanken machen solle, fühlt sich an, als wenn ich mich auf Blindflug begeben solle. Das ist nicht meine Art mit Herausforderungen umzugehen. Autonomie ist mir wichtig, gerade jetzt.“

Was ist für andere (ehemalige) Brustkrebspatientinnen besonders hilfreich?

Nicole erzählt nicht nur ihre eigene Geschichte, sondern stellt auch die Geschichte anderer Frauen mit Brustkrebs vor.

Woher kommt die Motivation für den Blog?

„Das öffentliche Schreiben auf meinem Blog half mir, meine Krebserkrankung zu verarbeiten. Ich kann nur immer wieder betonen: Frauen, die über ihre Brustkrebserkrankung und die Wirkungsweise ihrer Therapien informiert sind, haben einen unschätzbaren Vorteil: Wissen und Informationen begünstigen in einem Krankheitsfall das Überleben! Das Leben ist schön!“

Link zum Blog

www.prinzessin-uffm-bersch.de

 

21. Juli 2017

Foto: Harald Peter Fotografie

 


Weiterlesen
Das könnte Sie interessieren