Skip to main content

Kürbiscremesuppe mit Korianderpesto

Kürbiscremesuppe mit Korianderpesto


Zutaten für 6 Portionen

Für die Suppe

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 1 kg)
  • 500 ml Gemüsebrühe (oder Wasser)
  • 200 ml Kokosmilch (ungesüßt)
  • 1 TL gemahlener Koriandersamen
  • 1 TL Kurkuma
  • Limettensaft
  • Meersalz
  • Chiliflocken

Für das Pesto

  • 1 Bund Koriander
  • 30 g Pistazienkerne
  • 120 ml Rapsöl
  • Limettensaft
  • Meersalz
  • Pfeffer


Zubereitung

Die Zwiebel und den Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in ca. 4 cm große Würfel schneiden. Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel- und Ingwerwürfel darin bei mittlerer Hitze andünsten. Nach ungefähr 3 Minuten die Kürbiswürfel hinzufügen und kurz mitanschwitzen. Anschließend die Gemüsebrühe angießen und alles bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Pistazien grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Anschließend abkühlen lassen. Den Koriander waschen und trocken schütteln. Blätter und feine Stiele des Korianders zusammen mit den Pistazienkernen und dem Öl im Mixer zu einer feinen Paste verarbeiten. Mit einem Spritzer Limettensaft und Salz abschmecken.

Sobald der Kürbis weich ist, die Kokosmilch dazu gießen und mit dem Mixstab fein pürieren. Die Suppe mit den Gewürzen und ein paar Spritzern Limettensaft abschmecken.

Die Suppe auf vorgewärmten Tellern verteilen und jeweils mit etwas Korianderpesto verfeinern.

Foto: Shutterstock.com

Weiterlesen
Das könnte Sie interessieren …