Skip to main content

Haferflockenwaffeln mit Apfel-Birnen-Kompott

Haferflockenwaffeln mit Apfel-Birnen-Kompott

Innen fluffig, außen knusprig und mit einem Hauch Vanille: Der Duft von frisch gebackenen Waffeln ruft Kindheitserinnerungen wach. So sind auch unsere Haferflockenwaffeln. Dazu ein Apfel-Birnen-Kompott, aromatisiert mit duftenden Wintergewürzen, – da wird es einem richtig warm ums Herz.

Zutaten

Für das Kompott

  • 2 Äpfel (Cox Orange oder Topaz)
  • 2 Birnen (Gute Luise oder Conference)
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 1 Nelke
  • 1 ausgekratzte Vanilleschote
  • 1/2 Bio-Zitrone

Für die Waffeln

  • 100 g Haferflocken
  • 70 g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 1 Packung Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 30 g Butter
  • 120 ml Milch
  • 150 g Naturjoghurt
  • 2 EL Honig
  • Mark einer Vanilleschote
  • Butterschmalz oder Öl zum Einfetten

Haferflockenwaffeln mit Apfel-Birnen-Kompott

Zubereitung

In einem Topf 200 ml Wasser mit Zucker aufkochen und 2 EL Zitronensaft, Abrieb einer halben Zitrone, Zimtstange, Sternanis, Nelke sowie Vanilleschote hingeben. Ca. 8 Minuten zugedeckt bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Äpfel und Birnen schälen, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Das Obst in den Gewürzsud geben und weitere 10 Minuten bei niedriger Hitze weich kochen. Die Maisstärke in 2 EL Wasser glatt rühren, zum Kompott geben und erneut kurz aufkochen lassen. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Die Haferflocken in einem Mixer sehr fein mahlen. Zusammen mit dem Dinkelmehl, Backpulver und Meersalz in einer Schüssel mischen.

Eier, Butter, Milch, Naturjoghurt, Honig und das Vanillemark mit dem Handmixer verquirlen. Die nassen Zutaten zur Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig verrühren. Das Waffeleisen vorheizen, einfetten und die Waffeln darin ausbacken.

Die Waffeln nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben und zusammen mit dem Kompott servieren.

Haferflockenwaffeln mit Apfel-Birnen-Kompott

 

Der Gesundheitseffekt

Ein Apfel besteht bis zu 30 Prozent aus dem Ballaststoff Pektin. Das senkt den Blutfettspiegel und bindet Giftstoffe wie Blei und Quecksilber. Durch den hohen Vitamin C-Anteil sind Äpfel außerdem gut für Haut, Zahnfleisch und Gelenke.

Durch den hohen Wasseranteil haben Birnen eine kurze Verweildauer im Magen, was wiederum eine optimale Aufnahme der gelösten Nährstoffe im Darm bewirkt. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe unterstützen die Darmreinigung, helfen Verstopfungen zu beseitigen und regulieren andere Verdauungsunregelmäßigkeiten.

Nach Angaben der Beratungsstelle für Ernährung und Krebs des Tumorzentrums München (TZM) besitzt Mehl vom Typ 1050 einen höheren Mineralstoffgehalt als das typische Haushaltsmehl vom Typ 405. Die Typbezeichnung gibt die Menge an Mineralstoffen pro 100 Gramm Mehl an. Bei der Typenbezeichnung 1050 sind demnach in 100 Gramm Mehl 1050 Milligramm Mineralstoffe enthalten, beim Typ 405 nur 405 Milligramm.

7. Dezember 2017

Fotos: Sandy Braun
 
Sandy Braun

Von Sandy Braun
E-Mail-Adresse: sandy.braun@amoena.com

 



Weiterlesen
Das könnte Sie interessieren …