Skip to main content

4 Kleidungs-Tipps für Frauen nach einer Brustkrebs-OP

Nach einer Mastektomie fragen sich viele Frauen, was sie nun anziehen sollen – aber keine Sorge: Ihrem persönlichen Stil können Sie treu bleiben. Auch auf Komfort und Bequemlichkeit müssen Sie nicht verzichten. 4 Tipps, die Frauen nach der Operation helfen, die passende Kleidung zu finden.


1. Oberteil

4 Kleidungs-Tipps für Frauen nach einer Brustkrebs-OP

Es ist verständlich, dass Sie sich mit den vorübergehenden oder bleibenden Veränderungen Ihrer Brust anfangs unwohl fühlen. In der Regel sind die Veränderungen für andere deutlich weniger sichtbar, als es Ihnen vorkommt. 

Natürliche Symmetrie
Sitzt der Brustausgleich (Voll- oder Teilprothese) richtig, dürften Sie eigentlich keine Probleme haben, einen natürlichen und symmetrischen Look zu erreichen. Fühlen Sie sich mit Ihren Brüsten dennoch unsicher, können Sie Ihre Silhouette durch locker sitzende Oberteile mit dezenten Ausschnitten auflockern. Oberteile mit Raffungen, Knoten, Drapierungen und Rüschen verleihen Struktur und setzen einen optischen Schwerpunkt.

Keine Angst vorm Dekolleté
Tragen Sie die Kleidung, die Ihnen gefällt. Bevor Sie etwa ein Kleid oder Oberteil mit einem gewagten Ausschnitt direkt ausschließen, probieren Sie es in Kombination mit einem Trägertop an.

Tipp: Wenn Sie taillierte Kleider kaufen, achten Sie darauf, wo die Abnäher sitzen. Das gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie das Kleid oder die Bluse im Brustbereich anliegen wird, bevor Sie es überhaupt anprobiert haben. Auf diese Weise gewinnen Sie nach und nach ein Gefühl dafür, welche Schnitte gut zu Ihnen passen.


2. Die Aufmerksamkeit ...

4 Kleidungs-Tipps für Frauen nach einer Brustkrebs-OP

... abwärts lenken 

Gürtel
Anstatt Ihren Gürtel um die Hüfte zu tragen, legen Sie ihn mal um die Taille – etwa wenn Sie ein lockeres Kleid oder ein Hemd tragen. So schmeicheln Sie Ihrer Silhouette und lenken die Aufmerksamkeit auf Ihre Körpermitte.

Kurze und gemusterte Röcke
Mit kräftigen, hübschen oder einfach interessanten Mustern lenken Sie die Aufmerksamkeit auf Ihre untere Körperhälfte.

Ausdrucksstarke Schuhe
Ein umwerfendes Paar Schuhe erregt Aufmerksamkeit. Falls Sie keinen solchen Blickfang besitzen, ist es Zeit für etwas Schuhshopping.


4 Kleidungs-Tipps für Frauen nach einer Brustkrebs-OP

... aufwärts lenken

Halsketten
Tragen Sie eine kurze Halskette oder einen Halsreif, um die Aufmerksamkeit vom Dekolleté in Richtung Hals und Gesicht zu lenken.

Schals
Schals und Tücher geben Ihrem Outfit das gewisse Etwas. Außerdem helfen sie, Narben oder einen Port dezent zu bedecken.


3. BH

4 Kleidungs-Tipps für Frauen nach einer Brustkrebs-OP

Direkt nach der Mastektomie ist die Bewegungsfähigkeit Ihrer Arme für gewöhnlich eine Zeit lang eingeschränkt und Ihre Haut empfindlich. Umso wichtiger ist der richtige BH. 

Bügelloser Soft-BH
Wenn sich Ihr Körper nach der Operation noch etwas wund anfühlt oder Ihre Haut generell empfindlich ist, sind Soft-BHs empfehlenswert. Bügel-BHs könnten zu stark auf das Gewebe drücken. BHs mit leichter Polsterung bieten Ihnen zusätzlichen Komfort.

Vorderverschluss-BH
Ist die Bewegung Ihrer Arme nach der Mastektomie eingeschränkt, eignet sich ein Vorderverschluss-BH. Er lässt sich vorne am Mittelsteg öffnen und damit bequem an- und ausziehen.

T-Shirt-BH
T-Shirt-BHs eignen sich besonders für Frauen nach einer Brustrekonstruktion. Sie sind bequem, leicht gepolstert und verfügen über vorgeformte Körbchen, die Ihre Brüste optimal stützen. Auch Frauen mit Brustprothese kann ein T-Shirt-BH anfangs Sicherheit geben.


4. Stoffe

4 Kleidungs-Tipps für Frauen nach einer Brustkrebs-OP

Weiche Stoffe schützen nach der Operation Ihre Haut und verhindern, dass die Kleidung auf den frischen Narben scheuert.

Baumwolle
Bei empfindlicher Haut ist Baumwolle der klare Favorit. Die Textur ist langlebig, saugfähig und atmungsaktiv. 

Modal
Modal besitzt eine ähnliche Textur wie Baumwolle. Es ist elastisch, fasst sich weich an und passt sich Ihrer Figur an. 

Jersey
Jersey ist weich, anschmiegsam, bequem und atmungsaktiv. Der Stoff wird häufig aus Baumwoll- oder Viskosemischungen gestrickt oder gewirkt. Manchmal werden auch Wolle oder Seide verarbeitet. 



Fotos:
Gillian Vann/Stocksy
Dimitrije Tanaskovic/Stocksy
Maja Topcagic/Stocksy
Marija Mandic/Stocksy
Amoena Medizin-Orthopädie-Technik GmbH
Vera Lair/Stocksy




Weiterlesen
Das könnte Sie interessieren …